AKTUELLES UNSER DORF GESCHICHTE KONTAKT

Bilderbogen
Erzählungen
Lieder
Über das Dorf Wellen und seine Bewohner

Der Ort Wellen ist Teil der Großgemeinde Edertal. Er liegt im unteren Edertal links der Eder am Südhang des Silberberges. In unserem Dorf leben derzeit ca. 870 Menschen. Im „Ortsspott“ werden sie von den Bewohnern der anderen Dörfer „Schleffsteinshasen“ genannt, nach dem Schleifstein, einem ihrer Hausberge.
Seinem Charakter nach ist Wellen ursprünglich ein „Bauerndorf“, d.h. Seine Gestalt wurde – ebenso wie die der umgebenden Landschaft – durch die Landwirtschaft geprägt. Heute gibt es nur noch wenige Höfe, die von ihren Besitzern als „Vollerwerbsbetriebe“ bewirtschaftet werden.
 

Das Dorf Wellen heute

Starke Veränderungen erfuhr das „Gesicht“ des Dorfes seit 1945: Zwei größere Neubaugebiete entstanden, in denen alteingesessene Wellener und neu Hinzugekommene ihre Häuser bauten. Die Bevölkerung wuchs in diesen Jahren wie nie zuvor - allein in den letzten 20 Jahren sind ungefähr 200 neue Wellener dazu gekommen! Arbeitsplätze gibt es längst nicht mehr für alle hier. Die meisten berufstätigen Wellener finden ihre Erwerbsarbeit außerhalb: in Bad Wildungen, Bergheim-Giflitz, Kassel oder noch weiter weg.
Immerhin, ganz ohne Wirtschaftsbetriebe ist das Dorf nicht geblieben. Wellen ist stolz darauf, dass sich hier - im Gegensatz zu vielen anderen Dörfern der Region - immer noch ein kleiner Gemischtwarenladen hält. Neben einer Tankstelle mit Kfz-Meisterwerkstatt gibt es einen Landmaschinenhandel, beide aus ehemaligen Schmiedebetrieben hervorgegangen. Die Schreinerei ist eine Neugründung, sie verkauft - als weiteres wirtschaftliches Standbein - naturgemäß produzierte Möbel in modernem Design. Eine Weberin bietet künstlerisch gestaltete Teppiche und handgefilzte Objekte aus eigener handwerklicher Herstellung an.
Besucher finden in Wellen ein gutes touristisches Angebot. Besonders für Reiter gibt es hier reichlich Gelegenheit, ihrem Hobby nachzugehen. Drei Gasthäuser bieten typische Gerichte der Region an, Übernachtungen sind in zahlreichen Gästezimmern möglich. Wer will, kann Ferien auf dem Bauernhof genießen.
Neben den „klassisch“ zu nennenden Vereinen, wie dem Männergesangverein (MGV), dem Schützenverein, den Landfrauen, dem Spielmannszug, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Sportverein, haben wir in Wellen noch die Kirmesburschen und -mädchen, einen Frauensingkreis, die „Rasenden Hasen“ (ein Motorradclub) sowie den Verein „Kunst und Handwerk im Dorf“ (KuH-Dorf), der u.a. einmal jährlich Workshops mit Künstlern der Region zu unterschiedlichen Themen anbietet. Schließlich ist noch der Heimat-Verein  „Wir Wellener“ zu nennen, dessen website Sie gerade besuchen.